Berichte

BLACKROLL© Basics Workshop

Heute begaben sich einige FreizeitsportlerInnen auf eine ganz besondere Mission.

Für einmal wurde nicht gelaufen, gegümmelt, gebiked oder geschwommen, sondern man widmete sich einer hochwirksamen Regenerations- und Therapiemassnahme - dem Faszientraining mit der Blackroll.

Und dass mit dem ominösen Teil nicht nur gerollt werden kann, das merkten total 13 lernwillige TeilnehmerInnen (8 am Morgen und 5 am Nachmittag) bereits nach einer guten Viertelstunde.

Fitnesstrainerin Nicole Hottinger stellte in der ersten Hälfte des jeweiligen Kursblockes mit und ohne Rolle die meisten Körperpartien der munteren Schar auf eine ziemlich harte Probe. Das Aufwärmprogramm erinnerte einige Teilnehmer schmerzlich an Andreas Stabi-Uebungen anlässlich des Power-Trainings vom Donnerstagabend ;-) In den nächsten zwei Tagen wird wohl die einen oder anderen ein ziemlicher Muskelkater plagen.

Dann aber ging's rollenderweise zur Sache und die verklebten Faszien und verspannten Muskeln wurden einer gründlichen Abrollaktion unterzogen. Cool war natürlich, dass die Teilnehmer ihre schmerzenden Körperteile mit sämtlichen zur Verfügung stehenden "Geräten" bearbeiten konnten – das Blackroll-Sortiment umfasst einen grossen Park an verschiedensten Teilen.

Und zum Schluss durfte jeder Teilnehmer eine nagelneue Original-Rolle sowie eine informative Kursbroschüre mit nach Hause nehmen.

Nicole, vielen Dank für Deine Geduld mit uns und die interessanten Ausführungen. Wer bis dato so einen schwarzen Zylinder bei sich zu Hause rumstehen hatte und nicht so genau wusste, was damit anzufangen, der hat ab heute keine Ausrede mehr, sondern eine richtig gute Basis für erfolgreiche Faszien- und Regenerationstrainings.

Die KursbesucherInnen:
Am Morgen: Conny R., Andreas, Christoph, Eric, Hanspeter, Roslan, Urs v. und Rolf
Am Nachmittag: Janine, Jean-Claude, Manfred S., Patrick und Tom

Zurück