Berichte

FJM18.12 Oberes Glatttal extended mit Flughafenkuss

Nicht sehr gut meinte es heute Wetterfritze Petrus mit unseren Runners!

Beim Start am Bahnhof Stettbach war’s zwar noch trocken aber Guide Patrick musste bald feststellen, dass seine 17 Schäfchen auf der Tour «FJM18.12 Oberes Glatttal extended mit Flughafenkuss» wohl ziemlich durchnässt würden.

Und so war’s dann auch – bei Streckenhälfte öffnete der Himmel seine Schleusen und bis fast zum Schluss fielen Bindfäden vom Himmel und die Kälte fuhr erbarmungslos in sämtliche Knochen.

Die Tour gestaltete sich aber sehr kurzweilig und viele staunten immer wieder, wie weit man doch zu Fuss innerhalb von brutto 3:45h kommen kann. 33km waren es und dazu kamen noch ca. 270Hm!

Wie öfters schon erlebt, wird an solch langen Läufen gerne mal das Lied «10 kleine N…. äh Jägermeister» gesungen und heute war wieder so ein Tag. Für einmal strichen unüblich viele TeilnehmerInnen die Segel, machten eine Abkürzung oder steuerten aus verschiedenen Gründen den nächsten Bus oder Bahnhof an.

Und die eine halbe Stunde vorher gestarteten «Slow Joggers» Bruno S. und Urs U. zogen ihr Programm gnadenlos durch und «retteten» gut 20 Minuten Vorsprung ins Ziel.

Dieses Mal waren auch eine Menge neue Gesichter dabei – herzliche Gratulation euch allen zum Einstand und das gleich bei diesem Härtetest. Aki, Du hast das super gemacht bei Deinem ersten richtig «Langen» und das kommt gut mit dem Zürich Marathon!

Lieber Patrick, herzlichen Dank für die Führung und den anschliessenden Kafi für die «Ueberlebenden». Es war hart aber herzlich und ein guter Formtest für den anvisierten Frühlingsmarathon.

ie LongJoggers von heute: Céline, Janina, Karin, Sofie, Yang, Akilan, Bernd, Bruno S., Josef, Manfred D., Marcel, Mat, Patrick, Roland, Roslan, Urs U., Urs v. und Rolf.

Zurück