Berichte

HM18.6 Schauenberg-Runde ab Bhf. Elgg

Schon fast hochsommerlich schwül war's heute anlässlich der von Guide Patrick organisierten Schauenberg-Runde ab Bahnhof Elgg.

Punkt 9 Uhr trafen sich die 9 angemeldeten Runners und lauschten andächtig Patricks Briefing. Da war die Rede von "es sind vermutlich gut 3.5 Stunden" und "es geht eigentlich dauernd bergauf" – also ziemlich respekteinflössende Worte für eine Strecke von gut 19km und etwas über 500Hm.

Ganz so dramatisch war's zwar nicht aber es ging schon recht bald resp. nach ca. 200m Einlaufstrecke bergauf – "aber immer mit anschliessenden Flachpassagen für die Erholung", wie es in Rolf's Ausschreibungen seiner Berglauf-Trainings immer so schön heisst ;-)

Da einige Runners heute etwas müde Beine hatten, trennte sich kurz vor dem Schauenberg eine Gruppe ab, um in masochistischer Weise noch einen 1.5km Abstecher in ein Tobel zu unternehmen, woraus selbstverständlich wieder hinaus- resp. hinaufgelaufen werden musste. Die andere Gruppe wählte derweil die Abkürzung direkt in Richtung Schauenberg, wo man sich anschliessend wieder zum Panorama bewundern und Gel reindrücken traf.

Der Rückweg war dann ein stetes Auf und Ab in sehr reizvoller Landschaft und (im Wald) bei ganz passablen Temperaturen. Trotzdem waren wohl die meisten froh, als die Gruppe nach knapp 2 3/4h Bruttolaufzeit endlich wieder beim Bahnhof Elgg eintraf und den Tagesumsatz der dortigen Kioskfrau mittels Getränkeeinkäufen gehörig anhob.

Danke bestens Patrick für diese sehr schöne und abwechslungsreiche Runde mit dem Schauenberg als absolut erlaufungswürdigem höchstem Punkt mit einer wunderbaren Fernsicht.

Die Schauenberg-Bezwinger von heute: Sofie, André, Daniel E., Hanspeter, Josef, Manfred D., Patrick, René und Rolf.

Zurück