Leitgedanke

Plattform für (Breiten)Sportler

Per Mausklick eine Trainingsgruppe zum SCHWIMMEN, LAUFEN, INLINE-SKATEN, BIKEN, RENNVELOFAHREN ODER PLAUSCHTRAINING (z.B. Langlauf, Seeüberquerung, Wettkampf, Kurs usw.) finden und sich zu lokalen Treffs verabreden. Egal ob Einsteiger, Hobby- oder Fitnesssportler.

Mitglieder können selber ein Training ausschreiben oder in einer von einem Guide geführten Gruppe mitmachen. Für letzteres ist keine Mitgliedschaft erforderlich (Schnuppertrainings)

Achtung: Wir fühlen uns dem Breitensportgedanken verbunden! Selbstverständlich können auch ambitioniertere Sportler bei uns mitmachen - diese passen sich aber den ausgeschriebenen Tempi an. Wer auf sehr hohem Niveau Sport treiben will, sollte sich einem darauf spezialisierten Verein oder einer entsprechenden Trainingsgruppe anschliessen.

Gleichgesinnte treffen

Fehlt Dir die Motivation, an einem dunklen Novemberabend oder an einem regnerischen Samstagvormittag alleine zu trainieren? Bist Du eine Frau, die sich scheut, alleine im Wald herumzujoggen?

Oder planst Du eine Bike-Tour und suchst noch einige Mitfahrer?

Bei uns bist Du Mitglied einer Gruppe und lernst erst noch interessante Leute kennen.

Unsere Geschichte

Im Jahr 2003 sucht der Ustermer Triathlet Alex Lörtscher eine Möglichkeit, seine Trainings mit Sportkollegen zu koordinieren. Webmaster Daniel Widmer programmiert ihm dazu ein Forum, welches "in-team.ch" genannt wird (in = Internet, Team = gemeinsam Sport treiben). Dieses wird fortan von Trainings- und Vereinskollegen für die Vereinbarung von Trainings-Treffpunkten benutzt.

Ab 2006 wird das Trainingsangebot durch SportCoaches erweitert.

2010/11 verpassen die Gründer und Macher von in-team.ch der Webseite ein Facelifting. Aus "in-team.ch" wird "freizeitsportler.ch".

Im März 2015 zieht sich Alex Lörtscher aus freizeitsportler.ch zurück und überlässt die von ihm gegründete Sportplattform den verbliebenen Mitgliedern.

Angesichts dieses Umbruches beschliesst eine Handvoll initiativer Sportler, aus der ursprünglich losen Gruppierung einen Verein entstehen zu lassen. Am 12. Mai 2015 wird deshalb unter Mitwirkung von total 13 entschlossenen Gründungsmitgliedern der Verein freizeitsportler.ch gegründet.

In den folgenden Jahren entwickelt sich dieser prächtig und immer mehr Mitglieder stellen sich als Guides für geführte Trainings zur Verfügung.

Dieser Umstand führt dazu, dass per Beschluss an der GV im Februar 2018 die SportCoaches abgeschafft- und stattdessen die Guides mit einer bestimmten Anzahl Trainings sowie Teilnehmern am Ende des Sportjahres zu "fs.ch-Guides" ernannt werden. Sie profitieren von diversen Vergünstigungen (Kursen, einem Guide-Essen, pro Jahr 1 Stk. Clubbekleidung gratis usw.) und werden vom Sportlichen Leiter koordiniert.

Und die Idee vom Spass bei der Bewegung mit Gleichgesinnten findet ihre Fortsetzung.
 

Achtung:
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter.